Logo Deutscher Internationaler Klub

Jonas Lüscher

Von Jonas Lüscher stammte der beim 30. Literaturwettbewerb der Deutschen Internationalen Schule Den Haag zu übersetzende kurze Text "Mahragan".

 

Ort: Huis van Europa, Korte Vijverberg 5, Den Haag

Eintritt: frei. Wir bitten um Anmeldung bis zum 19.5. an: literaturwettbewerb@disdh.nl.

Jonas Lüscher lebt und arbeitet seit 2001 in München. Seine Novelle Frühling der Barbaren (2013) entwickelte sich zum Bestseller, stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis und war nominiert für den Schweizer Buchpreis. Sie wurde inzwischen in rund 20 Sprachen übersetzt. Lüschers Roman Kraft (2017) gewann den Schweizer Buchpreis.

Jonas Lüscher wurde mit dem Max Frisch-Preis der Stadt Zürich 2022 ausgezeichnet.

Die Jury würdigte ihn als Autor, "der in seinen Romanen und Essays die großen Fragen von Politik und Gesellschaft auf literarisch bezwingende Weise zu gestalten vermag: seien es Fragen der Globalisierung, die er auf engstem Raum erzählerisch verdichtet, seien es Fragen der Ideologie, die er in all ihren inneren Widersprüchlichkeiten vorführt, oder seien es Fragen des Populismus, die er aus unterschiedlichsten Perspektiven angeht."


Es gibt einen Büchertisch, an dem Frühling der Barbaren (€ 15,00) sowie "Kraft" [€ 20) gegen Barzahlung erworben werden können. Nach der Veranstaltung signiert der Autor.

  

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Internationalen Schule Den Haag und mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung statt.

 

 

logo white